STARK Deutschland

ZUKUNFT NACHHALTIG BAUEN

 
 

Dem nachhaltigen Bauen gehört die Zukunft. Wir wollen es einfacher machen – damit Sie sich darauf konzentrieren können, Ihre nachhaltigen Projekte umzusetzen.

Wir vereinfachen nachhaltiges Bauen – damit unsere Kunden sich darauf konzentrieren können, ihre Projekte für die Zukunft erfolgreich umzusetzen.

Nachhaltigkeitsbericht STARK GROUP

Als führender deutscher Baustoffhändler tragen wir eine besondere Verantwortung. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern aus der Bauindustrie werden wir Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Bauwirtschaft vorantreiben. Wir sind bereit, hier Pionierarbeit zu leisten.

Mit dem Nachhaltigkeitsbericht 2020 reflektieren wir das Geschäftsjahr seit unserer Integration in die STARK GROUP und präsentieren die Erfolge unserer Nachhaltigkeitsstrategie entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Der Bericht beschreibt unsere Nachhaltigkeitsinitiative und ist die Grundlage für die Umsetzung ambitionierter Ziele, die uns bis 2024 und darüber hinaus leiten.

Nachhaltigkeitsrahmen STARK GROUP

Wir bewegen Nachhaltigkeitsprogramme über unsere gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Der Nachhaltigkeitsrahmen der STARK GROUP macht dies deutlich:

Nachhaltige Produkte

Immer mehr zertifizierte Produkte

Schon heute bieten wir gruppenweit ein umfangreiches Sortiment an umweltzertifizierten Baumaterialien. Wir verfügen über einschlägige Produktkenntnisse und gründliche Produktdokumentationen.

Breites Angebot zertifizierter Baumaterialien in der STARK GROUP:

Klimaneutralität im Stromverbrauch

STARK Deutschland setzt auf Ökostrom

Nachhaltig in die Zukunft: Über 95 Prozent unserer Niederlassungen beziehen Ökostrom aus regenerativen Energiequellen wie z.B. der Wasser-, Sonnen- oder Windenergie. Damit erreichen wir für den Zeitraum vom 01. September 2020 bis zum 31. Dezember 2021 Klimaneutralität im Stromverbrauch. Für den Bezug des Ökostroms haben wir eine entsprechende Zertifizierung erhalten. Bei der Erzeugung der benötigten Strommenge werden insgesamt bis zu 8.426 Tonnen CO₂ weniger freigesetzt als bei einer Stromerzeugung durch traditionelle Energiequellen. Das ist gut für die Umwelt und uns alle.

Recycling

Handlungsfelder

STARK Deutschland will nachhaltiges Bauen vorantreiben und geschlossene Umwelt- und Materialkreisläufe stärker unterstützen. Nachhaltigkeit haben wir über die gesamte Wertschöpfungskette unseres Unternehmens im Blick.

Umweltschutz

Gesetzliche Anforderungen möglichst übertreffen

Wir sind uns unserer Verantwortung und unseres Einflusses auf die Umwelt bewusst und streben danach, die gesetzlichen Anforderungen nicht nur einzuhalten, sondern zu übertreffen. Nachhaltigkeit ist für uns eine Frage der Qualität.

Wie hoch unser Anspruch ist, belegt unsere dreifache Zertifizierung:

  • Umweltschutz: ISO 14001

  • Qualität: ISO 9001

  • Arbeitsschutz: ISO 45001

Arbeitssicherheit und der Schutz der Gesundheit von Mitarbeitern, Kunden und Beschäftigten von Fremdfirmen haben bei uns oberste Priorität.

Alle Niederlassungen verfolgen das Ziel, ihre CO2-Emissionen und den anfallenden Müll zu reduzieren. Wir erproben neuartige Möglichkeiten, den Umwelteinfluss auch unserer Kunden und Lieferanten zu reduzieren. Über 95 % der Niederlassungen unserer elf starken Marken werden mit Ökostrom betrieben.

FSC/PEFC-Zertifizierungen an vielen Standorten ergänzen unser Managementsystem.

Soziale Verantwortung

Unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft

Die Stark Gruppe hat sich (im Jahr 2020) auf die zehn Prinzipien des UN Global Compact verpflichtet. Wir engagieren uns aktiv für Menschenrechte, die Einhaltung von Arbeitsnormen, Umweltschutz und die Verhinderung von Korruption.

Bei der Beschaffung in Niedriglohnländern hat die STARK Gruppe eigene strenge Standards gesetzt, nach denen wir uns richten.

Wir unterstützen den Bundesverband Kinderhospiz e. V.

Close