STARK Deutschland

Nachfolge sichert strategische Kontinuität / Zukunftsbauer-Strategie

Michael Knüppel wird neuer CEO von STARK Deutschland

 
 

Offenbach am Main, 29. Dezember 2020. Michael Knüppel wird neuer CEO der STARK Deutschland GmbH: Er folgt am 1. Januar 2021 Kåre O. Malo nach, der in der Position eines „Senior Advisors“ der STARK Group weiter beratend für das Unternehmen tätig sein und direkt an Soeren Olesen, CEO der STARK Group, berichten wird. Knüppel wird die neue „Zukunftsbauer“-Strategie von STARK Deutschland mit den Schwerpunkten „Starker Partner für Kunden“, „Digitalisierung“ und „Nachhaltigkeit“ fortführen.

Nach der Phase der erfolgreichen Konsolidierung des Geschäfts unter CEO Kåre O. Malo seit 2018 machte STARK Deutschland die neue Strategie des Unternehmens Ende September 2020 auch extern erlebbar: Mit dem Motto „Wir sind Zukunftsbauer“ und einem neuen Markenauftritt ist das Kundenversprechen „Wir bauen die Zukunft, indem wir anderen helfen, ihre Zukunft aufzubauen“ verbunden. Der Marktführer im deutschen Baustoff-Fachhandel mit bekannten Marken wie Raab Karcher, Keramundo und Muffenrohr konnte seine Marktposition in den beiden vergangenen Geschäftsjahren erfolgreich ausbauen und befindet sich klar auf Wachstumskurs.

Mit dem Wechsel von Malo zu Knüppel besteht die Geschäftsführung von STARK Deutschland künftig aus:

  • Michael Knüppel, CEO/ Vorsitzender der Geschäftsführung (ab 01.01.2021)
  • Knut Söller, CFO/ Geschäftsführer Finanzen
  • Timo Kirstein, CSO/ Geschäftsführer Vertrieb
  • Marc-Oliver Windbacher, CHRO/ Geschäftsführer Personal (ab 01.01.2021)

Malo wird der STARK Group als Senior Advisor weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung stehen. In dieser Rolle wird er die strategischen Initiativen der STARK GROUP, mit Unternehmenssitz in Kopenhagen, unterstützen.

Michael Knüppel (geb. 1962) verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Baustoffhandel. Er war seit 2011 Vorstand der BAUKING GmbH für Vertrieb, Marketing und Personalentwicklung. Damit verantwortete er nicht nur die Steuerung aller Vertriebsaktivitäten der BAUKING, des damit korrespondierenden Marketings und der Verkaufsförderungsmaßnahmen, sondern auch die Weiterbildung des Personals.

Darüber hinaus steuerte Michael Knüppel die kulturelle, strukturelle und organisatorische Integration von neuen Unternehmensteilen im Rahmen von Akquisitionen. Während seiner Tätigkeit für BAUKING entwickelte er das Geschäftsmodell kontinuierlich und erfolgreich weiter und steuerte die operative, taktische und strategische Entwicklung des Unternehmens. Als Generalbevollmächtigter der Firma verantwortete er den Bereich Vertrieb bereits seit 2002. BAUKING ist ein Baustoffhandelsunternehmen mit 120 Fachhandelsstandorten und Baumärkten mit über 3.500 Mitarbeitenden und einem Umsatz von ca. 1,1 Mrd. Euro. Zuvor war Knüppel als Geschäftsführer der HBZ Holz- und Bauzentren GmbH tätig. Seine Karriere begann Knüppel vor 42 Jahren als Auszubildender im Holz- und Bauzentrum in Iserlohn. Seine Präsidiumsmitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel, BDB, sowie seine Tätigkeit in acht Beiräten der deutschen Baustoffindustrie belegen seine exzellente Vernetzung in der Branche.

Kåre O. Malo (geb. 1952) ist einer der prägenden Persönlichkeiten im europäischen Baustoffhandel. Er gestaltete über 170 Unternehmenskäufe und -verkäufe sowie zahllose Turnaround-Projekte im internationalen Baustoff-Fachhandel erfolgreich. Der Start seiner Karriere liegt im Jahr 1981, als er als Marketing-Direktor bei Dahl in seinem Heimatland Norwegen tätig wurde. Bereits 1990 wurde er Senior Vice President der Dahl Gruppe in Schweden. Von 2006 bis 2015 war er Präsident der Baufachhandels-Aktivitäten für die nordischen Länder, die baltischen Staaten und die Schweiz in der französischen Baustoff-Gruppe Saint-Gobain, darüber hinaus war er Direktor Einkauf und Marketing für den Baufachhandel. 2016 wurde er Präsident der weltweiten Baufachhandels-Aktivitäten von Saint-Gobain – damit verantwortete er einen Umsatz von 20 Milliarden Euro, mit 63.000 Mitarbeitenden, und war als erster Nicht-Franzose Teil des obersten Management-Gremiums. Ab 2017 war er gleichzeitig Vorsitzender der Geschäftsführung der deutschen Baustoff-Fachhandels-Aktivitäten von Saint Gobain in Deutschland, die er in kurzer Zeit auf den Kurs profitablen Wachstums zurückführte. Mit dem Verkauf der deutschen Baustoff-Fachhandels-Aktivitäten an die skandinavische STARK Group wurde Malo 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung der STARK Deutschland GmbH, hier leitete er kraftvoll die strategische Neuausrichtung ein.

Soeren Olesen, CEO der STARK Group und AR-Vorsitzender der STARK Deutschland GmbH: „Wir freuen uns, dass wir mit Michael Knüppel eine der profiliertesten Führungspersönlichkeiten im deutschen Baustoffhandel als neuen CEO gewinnen konnten. Er wird den unter Kåre O. Malo eingeschlagenen Erfolgsweg von STARK Deutschland kontinuierlich fortsetzen. Michael Knüppel verfügt über ein breites Erfahrungsspektrum, große Vertriebsnähe sowie über herausragende Kontakte. Sein großes Netzwerk im deutschen Baustoffmarkt wird die Mission von STARK Deutschland, alle Markteilnehmer an einen Tisch zu bekommen, unterstützen.

Wir sind Kåre O. Malo zu großem Dank verpflichtet: Ohne ihn wäre die Transformation und die Neupositionierung von STARK Deutschland niemals so schnell und erfolgreich möglich gewesen. Im Jahr 2018 hat niemand geglaubt, dass das Baustoff-Fachhandelsgeschäft in Deutschland wieder profitabel gemacht werden könnte. Das Team in Deutschland hat gezeigt, dass es geht, und mit seinen strategischen Initiativen gewissermaßen das Unmögliche wahr gemacht. Wir sind deshalb sehr froh, dass Kåre Malo uns künftig weiterhin beratend für die STARK Group in Kopenhagen unterstützen wird.

Pressekontakt

Matthias Habedank

+49 69 668110-963matthias.habedank@stark-deutschland.de
Close